Sein Vater KHALID AL-RAHAL

Khalid Al-Rahal einer der bedeutendsten Staatskünstler des Iraks im 21. Jhd. wurde 1926 in Bagdad geboren. Er studierte im Fine Art Institute in Bagdad und machte dort sein Diplom in Skulptur im Jahre 1947.
Sein AusKhalid Al Rahal Portraitlandsstudium von 1951 – 1957 an der Akademia die Belle Art in Rom prägte sein weiteres Leben nachhaltig, denn er lernte dort seine Lebenspartnerin Elfriede Sommerlerchner kennen, mit der er 2 Söhne bekam:

Antonio und Karim Al-Rahal.

Von 1960-1973 arbeitete und lebte Khalid in seinem eigenen Studio in Rom wo er 1964 ebenfalls ein Diplom in Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in Rom erhielt.
Seine Werke wurden durch zahlreiche Ausstellungen in Bagdad und in einigen Hauptstädten Europas präsentiert.
Als Professor an der Akademie für bildende Künste in Bagdad gewann er sämtliche Ausschreibungen, seine Bedeutendste war die Konstruktion des „monument of the unknown soldier“ in Bagdad 1971.
Weitere sehr bekannte Denkmähler, Statuen und Monumente z.b. „The hands of victory“ wurden ebenfalls durch ihn konstruiert und errichtet.

Khalid Al-Rahal starb 1986 in Bagdad.

 

Seine Werke